Kategorien
Life

Favoriten im August: mein Sommer in Schweden

Wir sind zurück! Nachdem wir beide uns in den letzten 12 Monaten vorrangig unserem Studium gewidmet, eine Bachelorarbeit geschrieben und erfolgreich abgegeben, und schließlich eine Bachelorurkunde überreicht bekommen haben, haben wir beide nun wieder etwas mehr Zeit für andere Dinge, wie z.B. unseren Blog. Ich (Elisabeth) dachte, ich update euch zuerst einmal mit einem aktuellen Favoriten-Beitrag.

Kategorien
Wellness

Osterfrühstück

In den letzten paar Jahren ist Ostern irgendwie einfach unbemerkt an mir vorbeigezogen. Ich hatte vielleicht den Gedanken „Oh, bald sind die Feiertage!“, aber ich habe dem nicht wirklich meine Aufmerksamkeit geschenkt und meistens erst nachher festgestellt, dass es nun tatsächlich letzten Sonntag war. Ostern ist für gewöhnlich in den letzten Wochen meines zweiten Semesters, und das heißt, ich bin tief versunken im Lernstress für die letzten Hausarbeiten und Prüfungen vor den Sommerferien. Da ist nicht viel Zeit für Freizeitaktivitäten, da ist eigentlich keine Zeit für Ostern. Dieses Jahr kam alles aber ein wenig anders.

Kategorien
Life

#Personalbest: Fünf Möglichkeiten deine Semesterferien zu nutzen

Während dem Semester sehnen wir uns alle nur zu sehr nach den nächsten Semesterferien, so auch ich. An meiner Uni bekomme ich diese auch besonders im Sommer zu Genüge – ich spreche hier von über vier Monaten Sommerferien! Nach ein bis zwei Wochen Nichtstun treibt es mich aber einfach nur in den Wahnsinn. Ich beginne, jegliche alltägliche Routinen zu verlieren und fühle mich furchtbar unproduktiv, ich denke, ich verschwende nur einen Haufen an Zeit. Es gibt allerdings allerlei Möglichkeiten, nicht in so ein Loch zu fallen, und auch so eine lange Zeit produktiv zu nutzen und nicht einfach „nichts zu tun“. Im folgenden seht ihr zu welchen Erkenntnissen ich diesbezüglich gekommen bin.

Kategorien
Life

Favoriten im Juli

Mein Monat Juli  startete dieses Jahr mit einem Flug nach Linköping, Schweden. Ich sollte dort den gesamten Monat an der Universität Linköpings verbringen, um einen Monat lang tiefgründig das Thema Drogenabhängigkeit und dazugehörige Forschungsmethoden zu studieren. Gesagt, getan. Mit einem etwas mulmigen Gefühl machte ich mich also auf den Weg, denn ich würde dort erst einmal niemanden kennen, schon vor Beginn des Kurses bekamen wir einige Kapitel in einem Medizinbuch (!) zu lesen, und so plagten mich einige Selbstzweifel.

Kategorien
Wellness

Studentenfutter: Frühstücksideen

Wie wichtig eine gesunde Ernährung für Studenten und ihr psychisches Wohlbefinden ist, habe ich ja schon in einem früheren Beitrag erläutert. Dabei spielt das Frühstück eine besondere Rolle.

Kategorien
Wellness

Studentenfutter

Wir rennen von Vorlesung zu Nebenjobs, von Sport zu Lerngruppen, pendeln von der Bibliothek zum Supermarkt und wieder nach Hause. Und zwischendurch liegt oftmals der Gang zum ungesunden Schnellimbiss oder der Griff zum Schokoriegel, Pizza. Wenn man erfolgreich sein will, muss man alles schnell unter einen Hut bekommen.