Kategorien
Style

Capsule-Wardrobe-Inspiration

Minimalismus: eine bewusste Beschränkung auf ein Minimum, das Nötigste – als Studentin im Ausland ist dies ein angebrachter Lebensstil. In Sachen Kleidung verfolgen viele Minimalisten das Prinzip einer sogenannten Capsule-Wardrobe. Das ist ein ausgewähltes, limitiertes Set an Kleidungsstücken, welches man für jeweils eine Jahreszeit lang ausschließlich trägt. Man kauft also nur alle paar Monate Klamotten ein. Meine Meinung zu dem System und aktuelle Mode-Inspiration erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Ich will eigentlich ungern einen meiner Monatsfavoriten schon vorweg nehmen, aber in den letzten paar Wochen hat mich das Thema Mode sehr beschäftigt. So habe ich fleißig in Modezeitschriften geblättert, Youtube-Videos zum Thema Style geschaut, Blogposts gelesen und meinen Kleiderschrank aussortiert.

Auf Youtube bin ich auf den Kanal von Daria Andronescu gestoßen. In ihren Videos kreiert sie Capsule-Wardrobes aus jeweils sechs Oberteilen, sechs Unterteilen, drei Kleidern, zwei Paar Schuhen, und zwei Taschen, die zusammen über vierzig mögliche Outfit-Kombinationen ergeben. Das erscheint erstmal wunderbar, eine feste Garderobe mit schönen Outfits zu besitzen, welche man dann nach Belieben tragen kann. Ich weiß allerdings nicht genau, ob das Prinzip nicht ein wenig zu strikt ist. Ich kann mir vorstellen, dass es sehr schwierig sein würde, drei Monate lang keine Klamotten kaufen zu „dürfen“. Ihre Idee eines „Visual Guides“ finde ich allerdings super hilfreich und gut. Dazu photographiert man alle Kleidungsstücke, die man besitzt, vor einem weißen Hintergund, um sie anschließend digital zu Outfits zusammenstellen zu können. So hat man immer genau vor Augen, was für Kleidungsstücke man besitzt, welche sich gut kombinieren lassen und kann nachhaltigere Kaufentscheidungen treffen.

Durch die erfahrene Personal Shopperin bin ich auch auf die Bloggerin Taylr Anne gestoßen, die einen unglaublich schönen Instagram-Account hat. Sie ist mir ein absolutes Vorbild in Sachen Fashion und Style. Ich habe ihre Outfits also mal ein wenig genauer unter die Lupe genommen. Ihre Uniform sind wohl oft geschnürte Sandalen oder Boots mit kleinem Absatz, cropped, locker geschnittene und oft auch ausgestellte Hosen, in Kombination mit einer Bluse und modernem, ausgefallenem Schmuck bzw. Ohrringen. Farblich findet man bei ihr sehr oft eher neutrale Farben wie schwarz und weiß, aber auch beige-braun, blau und rot. Ihr Stil erinnert insgesamt an den typisch parisischen  bzw. New Yorker Kleidungsstil, unbemüht und schick.

Im folgenden habe ich angelehnt daran einmal versucht eine Capsule Wardrobe zusammenzustellen, aus Kleidungsstücken, die ich bereits besitze, und Kleidungsstücken, die ich gern besitzen würde.

An Oberteilen würde ich mir für meine Garderobe gerne ein paar schöne Blusen zulegen. Dabei darf keinesfalls ein lockeres weißes Hemd fehlen. Eine bestickte Bluse von Zara besitze ich bereits, dazu sollten aber noch ein paar weiter besondere Blusen kommen, angelehnt an den 40er Jahre Stil.

Da ich sie erst kürzlich erworben habe, müssen meine beiden Topshop Jamie Jeans, jeweils in blau und schwarz, auf jeden Fall in die Capsule Wardrobe, auch wenn sie mit ihrer engen Passform eigentlich nicht ganz meinem verfolgten Kleidungsstil entsprechen. Dazu kommt auf jeden Fall noch eine Mom Jeans, ebenfalls von Topshop, die ich erst vor ein paar Tagen gebraucht auf Ebay ersteigert habe. Nicht fehlen darf eine schwarze, förmliche Stoffhose. Dazu sollen noch ein paar andere Stoffhosen kommen.

An Kleidern gefallen mir zurzeit sehr Kleider mit Rüschen und V-Ausschnitt und Shirt-Kleider, die sicher ganz gut in die Capsule Wardrobe passen würden. Diese Art von Kleidern findet man auch immer mal auf Taylr Annes Instagram.

An Schuhen würde ich auf jeden Fall meine weißen Superga’s in die Capsule Wardrobe mit rein nehmen, da sie sich einfach kombinieren lassen und sehr bequem und alltagstauglich sind. Dazu sollte noch ein schickeres Paar Sandalen kommen, möglicherweise geschnürt, welches vielleicht einen kleinen Absatz hat, oder auch flach ist.

An Taschen würde ich natürlich eine kleinere und eine größere auswählen. Ich finde Taschen von Chloé ja sehr hübsch, könnte sie mir wohl aber niemals leisten. Die Bilder sollen also nur zur Inspiration dienen.

So ganz zufrieden bin ich noch nicht mit meiner Auswahl an Kleidungsstücken, insbesondere bei den Oberteilen, aber ich denke, ich habe auf jeden Fall einen Stil gefunden, den ich in Zukunft gern verfolgen möchte.

Was haltet ihr von Minimalismus und Capsule-Wardrobes? Was für einen Kleidungsstil verfolgt ihr? Und wer inspiriert euch in Sachen Fashion?

Eine Antwort auf „Capsule-Wardrobe-Inspiration“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s