Kategorien
Life

Favoriten im März

Im vergangenen Monat hat sich für mich etwas Riesengroßes verändert.Nämlich mein Wohnort. Ich bin raus aus dem hippen Studentenviertel in der Großstadt Glasgow, in eine kleine, gemütlich Wohnung in der Kleinstadt, in der ich derzeit studiere, gezogen. Und dies ist auch mein größter Favorit des Monats. Ich schätze es sehr, doppelglasige Fenster und eine Zentralheizung zu haben, genauso liebe ich es, nicht mehr täglich pendeln zu müssen und um einiges stressfreier zu leben. Ich kann mich einfach mal spontan mit Freunden treffen, was vorher so gut wie unmöglich war.

Wiederentdeckt habe ich diesen Monat meine Lieblingsfoundation, die Rimmel Match Perfection Foundation. Ich habe in letzter Zeit öfter die Catrice Liquid Coverage Foundation getragen oder Proben anderer Foundations ausprobiert, aber keine hiervon konnte mit der Match Perfection Foundation von Rimmel mithalten. Die anderen Foundations sind einfach nur auf meinem Gesicht eingetrocknet und haben jene noch so kleine trockene Stelle meiner Haut schuppig aussehen lassen. Die von Rimmel gibt mir im Gegensatz dazu ein natürliches, ebenes, samtiges Finish auf der Haut.

Neu gekauft und seitdem fast täglich getragen habe ich außerdem das Maybelline Colour Tattoo in der Farbe „creamy beige“, das ist ein matter, warmer Braunton. Mit dem Finger gebe ich das Produkt einfach auf mein bewegliches Augenlid und verblende es etwas für einen einfachen „your skin but better“ Lidschatten-Look, der den ganzen Tag lang hält.

Für meine kaputten Haarspitzen mochte ich diesen Monat das Kokosöl der Rainforest-Reihe von The Body Shop sehr. Der Geruch war für mich anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, und mit der Dosierung war ich anfangs wohl auch etwas übervorsichtig, aber ich mag es mittlerweile echt super gerne. Das Öl gibt meinen Haaren die perfekte Tagespflege.

Diesen Monat habe ich weiterhin angefangen, die Serie „Twisted“ zu schauen. Darauf bin ich als treues Pretty-Little-Liars-Fangirl auf der Suche nach Ersatz gestoßen, und ich wurde bis jetzt keinesfalls enttäuscht. Anstelle eines Mädchens, welches verstorben ist und nun wieder mit seinen Freundinnen zu kommunizieren scheint, taucht in dieser Serie ein Junge namens Danny wieder auf, nachdem er fünf Jahre lang für den Mord seiner Tante im Gefängnis saß. Kurz darauf wird seine Mitschülerin ermordet aufgefunden und enthüllt, dass diese bis zu ihrem Todeszeitpunkt die Kette der von Danny ermordeten Tante trug, und das ist auch der einzige vom Tatort verschwundene Gegenstand… Ich kann die Serie für PLL-Fans nur weiterempfehlen!

Rauf und runter gehört habe ich im März die Lieder „Show You the Light (Acoustic Version)“ von MARC ft. Efraim Leo, „Love Me Now“ als Cover von Blake Rose ft. Madilyn Bailey, und „Scared To Be Lonely“ von Martin Garrix ft. Dua Lipa.

Was mochtet ihr im vergangenen Monat? Und was für Neuentdeckungen
habt ihr gemacht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s